UVGV-Kommission

Die Trägerschaft der Branchenlösung IGHV und die Fachstellen haben sicherzustellen, dass die in der Arbeitssicherheitsbranchenlösung (ABL) vereinbarten Leistungen erbracht und die Umsetzung im Betrieb mit geeigneten Dienstleistungen sichergestellt wird. Dazu tagt die UVGV-Kommission der IGHV 2 Mal pro Jahr.

Zielsetzungen 2020

Jährlich werden Ziele definiert. Für das Jahr 2020 sind dies:

Ziele 2020 Ebene Branchenlösung

  • Erarbeiten und einführen der Kampagne «Sicheres Verhalten im Verkehr»
  • 100 % der teilnehmenden Betriebe melden die Kennzahlen 2019
  • 90 % der teilnehmenden Betriebe besuchen den ERFA-Tag
  • 75 % der Audits mit neuer Auditbewertung ergeben mind. „erfüllt“
  • Betreuung der Mitglieder in der Romandie durch F4S ist konsolidiert
  • Nachfolge für Vorsitz der UVGV-Kommission ist geregelt

Ziele 2020 Ebene Betrieb

  • Die Betriebe thematisieren die Kampagne „Umgang mit Elektrizität“ und sensibilisieren die Mitarbeitenden im Betrieb.

Controlling

Die ABL der IGHV wurde von der EKAS im Jahr 1999 bewilligt. Im Frühjahr 2018 erfolgte die erfolgreiche Rezertifizierung für weitere 5 Jahre. Regelmässig wird ein Jahresbericht erstellt. Dieser kann bei der Fachstelle angefordert werden.

Mitgliedfirmen können bei der Fachstelle ihr Benchmarking zu den Absenzzahlen erfragen.

Weiterentwicklung

Damit die Branchenlösung aktuelle Änderungen ausarbeiten und den Mitgliedfirmen zur Verfügung stellen kann, wird die Branchenlösung im Rahmen des Jahresbudgets weiterentwickelt. Im Jahr 2020 stehen die Erarbeitung von Arbeitsunterlagen und Informationen zu folgenden Themen an:

  • Entwicklung und Einführung der Kampagne „Sicheres Verhalten im Verkehr“ zur Umsetzung im Jahr 2021 in den Betrieben
  • Neues Extranet – 2020 wird den Mitgliedern ein neues Extranet zur Verfügung stehen.
  • Erstellung von 4 Themenblättern: eines zur Kampagne und drei zum Hauptartikel im jeweiligen „attention“ und Poster

Die für die Betriebe relevanten Unterlagen werden im Rahmen der ERFA-Tage oder mit den „attention“ zusammen abgegeben und eingeführt.

Einführungskurse

Die UVGV-Verantwortlichen von neuen Mitgliedbetrieben und solche, die diese Aufgabe neu im Betrieb übernommen haben, werden durch die Fachstelle während eines Tages eingeführt. Die Kurse finden nach Möglichkeit immer in Betrieben statt. In der Regel finden zwei Einführungskurse in Deutsch und einer in Französisch/Italienisch statt. Bitte melden Sie sich bei Bedarf bei der Fachstelle.

ERFA-Tag

Jährlich müssen die UVGV-Verantwortlichen einen ganztägigen ERFA-Tag besuchen. In der Regel finden vier ERFA-Tage in Deutsch und einer in Französisch/Italienisch statt. Die Mitgliederbetriebe werden nach Regionen eingeteilt. Die Kurse finden nach Möglichkeit immer in Betrieben statt. Bitte melden Sie sich bei der Fachstelle, wenn Sie Fragen zu den ERFA-Tagen haben.

Weitere Kurse

Auf Wunsch können Kurse zu verschiedenen Themen angeboten werden. Erkundigen Sie sich bei der Fachstelle. Beispiele von Kursthemen sind:

  • Heben und Tragen
  • Schulung von Vorgesetzten und Führungskräften
  • Psychosoziale Risiken am Arbeitsplatz
  • Logistikleiterkurs
  • AWARE Schulungen
  • Weitere auf Kundenwunsch

Kampagne

Jährlich wird eine Kampagne (Schwerpunktthema) erarbeitet und den Mitgliedbetrieben zur Verfügung gestellt. Die Unterlagen der Kampagne stehen den Mitgliedfirmen über das Extranet zum Download zur Verfügung.

Audit

Zur Sicherung der Qualität und zur Überprüfung der Umsetzung der Branchenlösung werden jährlich einige der Betriebe auditiert:

  • Typ A Betriebe werden in einem Rhythmus von 4 Jahren auditiert.
  • Typ B Gruppen und Konzerne werden jährlich überprüft, wobei jedes Jahr eine Filiale der Grossbetriebe auditiert wird.

Definition Typ A / Typ B

Typ A: Selbstständige Einzelbetriebe, die keiner Gruppe oder keinem Konzern angehören.

Typ B: Konzerne und Firmengruppen, welche aus mindestens 10 Betrieben oder Filialen bestehen oder eine Gesamtmitarbeiterzahl von mehr als 200 Stellen haben.

Attention

Die Mitgliedbetriebe erhalten 4 x jährlich eine Information zu Neuigkeiten und Schwerpunktthemen im Bereich von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Dazu werden den Betrieben jeweils ein Poster (Postweg) und ein Themenblatt (email) zugestellt.

Extranet

Auf dem Extranet stehen den Mitgliedfirmen diverse Dateien wie z.B. Betriebshandbuch, Unterlagen der Kampagnen, Protokolle und Präsentationen von ERFA-Tagen, Themenblätter etc. zum Download zur Verfügung.